Skip to main content

Wie funktioniert eine Glättbürste?

Die Glättbürste gilt als Revolution für glatte Haare und vereint letztendlich die Funktionen von einem Glätteisen und einer Haarbürste, wird also daher kurz „Glättbürste“ genannt. Die Anwendung ist wirklich sehr einfach und bedienerfreundlich, außerdem kosten sie meistens in der Anschaffung und auch im Stromverbrauch weniger als ein herkömmliches Glätteisen.

  • Einfache Anwendung bei dickem und welligem Haar
  • Kostengünstige Anschaffung
  • Überall zu kaufen

Dass letzten Endes jede Wärmeanwendung an den Haaren strapazierend ist gilt als bekannt, daher ist hier besonders erwähnenswert, dass die Anwendung einer Glättbürste viel schonender für die Haare ist. Diese Bürste ist einhändig zu bedienen und erzielt wirklich ab der ersten Anwendung perfekte Ergebnisse.

Zur Anwendung der Glättbürste

Wie bereits beschrieben ist die Glättbürste für die Haare gesünder als ein Glätteisen. Für gewöhnlich muss man die Haare erst vor der Anwendung erst waschen, dann föhnen und sie danach noch zusätzlich mit dem Glätteisen bei extremer Wärme behandeln. Das strapaziert nicht nur, sondern nimmt auch mehr Zeit in Anspruch bis man das gewünschte Styling -- Ergebnis erzielt.
Die Glättbürste wird dagegen erst im 30 Minuten handtuchgetrockneten Haar eingesetzt. In dieser Zeit kann man noch andere Dinge erledigen und ist nicht im Badezimmer an den Föhn „gefesselt“. Nach den ca. 30 Minuten fährt man mit der Glättbürste an den gewünschten Stellen oder eben komplett durch die Haare und hat ein glattes Ergebnis bei einer sehr schonenden und eben auch zeitsparenden Anwendung.

Allgemeines zur Glättungsbürste

Viele Hersteller bieten zur ihren Glättbürsten ein umfangreiches Equipment mit Ionisierungsfunktion und sogar einer Kaltstufe für einen lang anhaltenden Look. Das Design der meisten Modelle ist absolut chic und darüber hinaus bieten die Glättbürsten nicht nur einen Look wie vom Glätteisen, sondern bieten bei passendem Equipment auch die Möglichkeit diesen kleinen Alleskönner mit dem richtigen Aufsatz als Lockenstab einzusetzen. Bei einem wirklich guten Preis- Leistungs-Verhältnis sollten Frauen die ein Glätteisen sehr häufig nutzen wirklich darüber nachdenken auf so eine Glättbürste umzuschwenken. Sie bietet nicht nur einen Vorteil für den Geldbeutel sondern auch eine wirklich gesunde Alternative für Ihre Haare, im Gegensatz zum Glätteisen.

Man hört immer wieder, dass das Glätten der Haare auf diesem Weg sogar sehr entspannend sein kann. Man muss nicht mehr lange mit beiden Händen Strähne für Strähne abteilen um diese dann möglichst glatt zu bekommen, sondern man sitzt „einfach nur da und kämmt sich“. Die Bürste entwickelt eine angenehme Wärme, die sich auch sehr gut anfühlt wenn man damit über die Kopfhaut fährt, was ja mit einem Glätteisen in dieser Form überhaupt nicht erst möglich ist.