Skip to main content

Glättbürste oder Glätteisen – Was ist besser?

Eingangs lässt sich vielleicht die Frage stellen, warum man sich eine der inzwischen zahlreichen Modelle von Glättbürsten kaufen sollte, wenn man zu Hause im Bad vielleicht schon ein Glätteisen im Schrank hat. Im Folgenden möchten wir näher auf das Theme „Glättbürste oder Glätteisen – was ist besser?“ eingehen.

Glätteisen sind bekannter und in wesentlich mehr Haushalten vertreten, aber mit dieser tollen neuen Technik der Glättungsbürste könnten die Tage der herkömmlichen Glätteisen in unseren Badezimmern schon bald gezählt sein.

Ganz besonders während der letzten paar Jahre, aber auch insgesamt, können die Hersteller von Glättbürsten höhere Verkaufszahlen verbuchen und erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit ihrer Produkte, aber warum ist das eigentlich so? Und was hat die Glättbürste, was das Glätteisen nicht hat? So ein Wandel in der Anschaffung der Beauty-Produkte entsteht durch viele kleine positive Aspekte, die alles in allem der Nutzerin aber ein viel einfacheres Styling ermöglichen und die Haare dabei auch noch mehr schonen, als es die Technik bei einem Glätteisen zulässt.

Viele Funktionen in nur einem einzigen Gerät

Haare-glaettenGegenüber dem herkömmlichen Glätteisen hat eine Glättbürste viel mehr zu bieten, ist dabei sehr wandelbar in ihrer Funktionalität und glättet die Haare aufgrund ihrer Beschaffenheit sanfter als es das Glätteisen kann. Sicherlich wird die Glättbürste zukünftig in vielen Badezimmern die normalen Glätteisen ersetzen, da sie ihren Anwenderinnen einige sehr angenehme Vorteile verschafft. Dieses Beauty-Produkt vereint die Eigenschaften einer Bürste und die eines Glätteisens, manche dieser Modelle bieten sogar einen integrierten Föhn, warum also mehrere Elektrogeräte im Badezimmer nutzen, wenn man seinen Bedarf auch mit einem Multitalent wie so einer Glättbürste decken kann?

  • Glättbürste ist schonender in der Anwendung, da die Hitze nicht punktuell auf den Haaren gehalten wird
  • Einfache Handhabung mit einem bequemen Bewegungsablauf, praktisch kein Unterschied zum kämmen der Haare mit herkömmlichen Haarbürsten
  • Zeitsparendes Glätten der Haare ist mit diesem Produkt möglich

Bei der Anwendung kann man sich die Haare in nur einem Schritt kämmen und glätten, der Bewegungsablauf beim Glätten ist also sehr flüssig, da man nicht erst die Haare mühsam in einzelne Partien auftrennen und Stück für Stück bearbeiten muss. Ein paar Mal über die Haare gekämmt und voila! Glatte Haare, seidig weich und glänzend. Eine echte Alternative bietet eine Lockenbürste.

Der schonende Weg die Haare zu glätten

Ähnlich wie auch bei den Glätteisen kann man bei fast allen Glättbürsten ganz einfach und komfortabel die gewünschte Temperatur eingeben und diese über ein LCD Display ablesen, hier muss man sich also in der Nutzung nicht besonders umstellen, spart aber gegenüber der Anwendung von einem Glätteisen einiges an Zeit ein.

Durch ihre Funktionalität, die einfache und dabei aber sehr effektive Nutzung kann man diese neuartige Bürste mit Heizfunktion als kleine Revolution für glatte Haare bezeichnen und die Haare mit solch einer Bürste zu schädigen oder zu verbrennen ist nahezu unmöglich.

Anders als beim Glätteisen, das die Haare auf einer durchgängigen größeren Fläche erhitzt, arbeitet die Glättbürste einfach beim Gleiten durch die Haare der Anwenderin. Folglich wird als nirgendwo auf der gesamten Haarfläche die Hitze punktuell gehalten, was die Anwendung daher besonders attraktiv und schonend für die Haare macht. Auch die Bedienung an sich ist durch den Bewegungsablauf zudem wesentlich intuitiver und auch einfacher gehalten und konnte durch seine vielen positiven Eigenschaften und seine Wandelbarkeit bislang zahlreiche Nutzerinnen überzeugen. Auch beim Preis und dem anschließend bei der Nutzung entstehenden Stromverbrauch kann sich das Multitalent namens Glättbürste im direkten Vergleich zum herkömmlichen Glätteisen durchaus sehen lassen.